LEISTUNGEN TEAM REFERENZEN WISSEN / TIPPS
Abspecken durch Sport
Achtung: Herzattacke
Achtung: Schlaganfall
Bewegung gegen Zuckerkrankheit
Carnitin im Sport
Crosstraining
Das Sportherz
Die Ergometrie
Fett kommt wieder
Fettverbrennung
Fitnesstraining "light"
Gesundheits-Vorbeugung
Interview "Abspecken"
Interview "Fettverbrennung"
Kreatin im Sport
Muskuläre Energie
Mythen über das Braunwerden
Negative Energiebilanz
Pulsgesteuertes Training
Reifenwechsel
Richtige Belastung
Sauerstoffaufnahme
Sonnenschutz-Tipps für den Winter
Traumfigur
Trinken im Sport
Trotz gesunder Ernährung viele immer dicker
Übertraining

Kontakt
 
Suchen
Bodycoaching
Trotz gesunder Ernährung viele immer dicker

Obwohl die Salzburger immer gesünder essen, steigt die Zahl der Übergewichtigen. Derzeit bringt schon jeder zweite Salzburger zu viele Kilos auf die Waage. Experten machen dafür den steigenden Bewegungsmangel verantwortlich.

Kinder immer übergewichtiger

„Dicke essen einfach zu viel“ – Dieser Satz wird durch den aktuellen Ernährungsbericht klar widerlegt, sagt der Sportwissenschafter Michael Mayrhofer. Er entnimmt dem Bericht, „dass die Österreicher immer weniger essen und auf der anderen Seite das Körpergewicht und der Körperfettanteil steigen. Und die Fettleibigkeit steigt auch“, so Mayrhofer.

Dabei essen die Salzburger heutzutage deutlich mehr Obst und Gemüse als früher. Das gilt auch für Kinder. Dennoch beobachtet der Sport- und Kinderarzt Holger Förster: „Eine Zunahme von Übergewicht bei Kindern um 50 Prozent und Adipositas – also krankhaftes Übergewicht – von 100 Prozent“, meint Förster.

Krankheiten kosten der Bevölkerung mehr als Sport !

Bewegungsmangel nimmt stark zu

Im Kampf gegen Übergewicht ist ausreichend Bewegung offenkundig wesentlich wichtiger als eine noch so gesunde Ernährung. Nur der Bewegungsmangel nimmt auch in Salzburg deutlich zu – mit allen damit verbundenen Folgen, warnt Sportarzt Holger Förster. „Koronare Herzkrankheit, Atherosklerose, Verfettung der Gefäße, orthopädische Probleme, Diabetes – alles negative Wirkungen, die natürlich dann wieder teuer repariert werden müssen. Das kostet die Bevölkerung sicher mehr, als wenn man Sport betreiben würde“, sagt Förster.

Derzeit gehen Frau und Herr Salzburger – statistisch gesehen – am Tag gerade einmal 2.500 Schritte zu Fuß – das sind 800 Meter und da sind so selbstverständliche Wege wie der Gang zur Toilette schon eingeschlossen.

Aktuell


Einfach leichter laufen!

mehr


Ohne den Fehler zu begehen nur auf "Fitnesstrends, oder –moden" zu setzen, entwickeln wir uns weiter und reagieren auf die neuen Herausforderungen und updaten unser Programm!

mehr


Wir arbeiten nicht an den Symptomen, sondern wir beheben die Ursache!

mehr


Von Kopf bis Fuß, vom Rücken bis zur Figur – auf der Personal Fitness Homefitness Station können sie auf nur (!!) 3m2 alles trainieren und verbessern!

mehr


BGM im Focus
Abnehmen durch Krafttraining
Schlank im Schlaf
FireFit