LEISTUNGEN TEAM REFERENZEN WISSEN / TIPPS
Laufen wie ein Pendel
Hoch- oder Niedrigpulser?
Trinken beim Laufen
Herzfrequenzmesser
Der optimale Puls
Das richtige Tempo
Test- und Zielzeiten
Rechtzeitig kürzer treten
Die Regeneration
Der Long-Jog
42 Tipps für 42 km
Die Woche vor dem Marathon
Die magischen 42,195 km
Am Tag des Marathons
Fit durch den Schnee
Alternativen zum Laufen

Kontakt
 
Suchen
Bodycoaching
Die Regeneration

Besser wird man durch die richtige Regeneration!

Nicht im Training wird man besser, sonder durch die Regeneration!

Zur Regeneration gehört nicht nur viel Trinken, ein wenig Sauna und Massage zum Erholen, sondern vor allem die richtige Trainingspause!

Erst wenn sich der Körper „anpassen“ kann, kann man die „ Superkompensation“ ausnützen.

Die Regenerationsphase bedeutet die Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit des Organismus, d.h. in dieser Phase beginnt bereits der Anstoß zum Neuaufbau, des durch die Stoffwechselvorgänge erschöpften Körpers.

Der Körper gewöhnt sich nun an die vorangegangenen Belastungen.

Wenn die Regenerationsphase richtig geplant ist, hebt der Körper sein Leistungsniveau über das alte.

Dieses Phänomen wird in der Trainingswissenschaft Superkompensation, Mehrausgleich oder Überkompensation genannt. Der Trainingsfortschritt ist also von der richtigen Pause abhängig.

Wir nehmen einen Trainingsausschnitt heraus. Einen sogenannten vier Wochen- Zyklus nennt man Makrozyklus. Unterteilt wird dieser Makrozyklus in den meisten professionellen Ausdauertrainingsplänen in ein 3-Wochen ansteigendes Belastungsgefüge und einem 1-wöchigen Rekompensationstraining (aktive Erholung). Das bedeutet nichts anderes als Regeneration als aktiver Prozess. Bei der Trainingszyklisierung wird eine Stabilisierung und Anpassungsfestigkeit eingeplant, um dann wiederum mit dem nächsten Makrozyklus einen gesicherten höheren Funktionszustand zu erreichen.

Praktisch bedeutet das für die Regenerationswoche z.B. 50% Reduktion der Länge oder auch bei gewissen Laufeinheiten eine Reduktion der Laufgeschwindigkeit.

Also nicht nur die direkte Regeneration nach den Laufeinheiten, sondern auch die „indirekte“ in der Zyklisierung der Wochenplanung und der Planung der Abschnitte im Jahresverlauf sind für den Leistungsfortschritt sehr wichtig!

Aktuell


Einfach leichter laufen!

mehr


Ohne den Fehler zu begehen nur auf "Fitnesstrends, oder –moden" zu setzen, entwickeln wir uns weiter und reagieren auf die neuen Herausforderungen und updaten unser Programm!

mehr


Wir arbeiten nicht an den Symptomen, sondern wir beheben die Ursache!

mehr


Von Kopf bis Fuß, vom Rücken bis zur Figur – auf der Personal Fitness Homefitness Station können sie auf nur (!!) 3m2 alles trainieren und verbessern!

mehr


BGM im Focus
Abnehmen durch Krafttraining
Schlank im Schlaf
FireFit