STARTSEITE   |   FOTO-DOKUMENTATION   |   KONTAKT
AktuellTeam und PhilosophieLeistungenReferenzenWissen und Tipps   zur Startseite
WISSEN UND TIPPS
Laufen



Bodycoaching FlyMozart.at - Paragleiten Salzburg - Tandemflüge

Die gängigsten Läuferverletzungen - Ursache und Vorsorge
„Runner`s Knee:“ ist die Abnützung des Knorpelgewebes unterhalb der Kniescheibe und kann zu Schmerzen unterhalb oder auf den Seiten der Kniescheibe führen. Ursache hierfür kann u.a. eine Überbelastung der gesamten Beinmuskulatur sein, wie sie zum ...
mehr dazu
Frühlings-Lauftipps vom Profi
Heute ist der perfekte Tag, um in die neue Laufsaison zu starten. Um für das Frühjahr gerüstet zu sein, bieten die SN Tipps vom Experten. Die für die Jahreszeit ungewöhnlich warmen Temperaturen animieren Salzburgs Läufer zu neuen Aktivitäten. Damit ...
mehr dazu
12 Trainings-Lauftipps
12 Monate hat das Laufjahr. Und genau so viele Tipps hat unser Experte, Mag. Michael Mayrhofer für Sie parat. Denn Laufen ist die ursprünglichste Bewegungsform des Menschen. Darauf sollte man sich besinnen und den Laufstil dementsprechend optimieren ...
mehr dazu
So bereiten sich sich mit Personal Fitness und Salzburger Nachrichten vor!
Mit dem persönlichen Lauftagebuch dokumentieren Sie nicht nur Ihre schönsten Läufe, sondern auch Ihre Stärken und Schwächen sowie Ihren Trainingsfortschritt.
Der Ruhepuls wird am Morgen vor dem Aufstehen gemessen. Es ist ein wichtiger Indikat ...

mehr dazu
Richtig Laufen ...
... will gelernt sein Laufen ist kinderleicht - von wegen. Beim Laufen, dieser scheinbar selbstverständlichsten Sache der Welt, kann man viele Fehler machen. Perfektes Laufen das ist ein leichter, vollkommen fließender, eleganter Bewegungsablauf - d ...
mehr dazu
Der richtige Laufschuh
Füße sind sensible Leistungsträger. Deshalb bloß nicht an den Laufschuhen sparen - sie sind der wichtigste Teil der Ausrüstung. Sie müssen mehr Schwerstarbeit leisten und mehr aushalten als jeder andere Körperteil. Sie werden dazu noch stiefmütterli ...
mehr dazu
Der Ausdauer-Check
Testen Sie ganz einfach Ihr Laufvermögen, genaugenommen Ihre Grundlagenausdauer. Belastungsumfang: Einsteiger 60 min., Fortgeschrittene 90 min. und 120 Minuten-Lauf für Marathonläufer. Testablauf: Auf einer genormten Strecke, zum Beispiel der 400m-S ...
mehr dazu
Richtig und echt abnehmen ...
... heißt Körperfett abnehmen! Die Fettverteilung eines Menschen ist von den Genen und Geschlechtshormonen abhängig. Frauen lagern vor allem das nicht gesundheitsgefährdende Unterhautfettgewebe an Oberschenkel und Po ab. Diese sogenannten Fettdepots ...
mehr dazu
Den Winter zu Herzen nehmen
Profis sagen oft sie brauchen keine Pulsuhr, da sie Ihre Werte genau kennen – Einsteiger glauben sie benötigen keine. Beides ist nicht ganz richtig! Auch Fortgeschrittene verschätzen sich oft hinsichtlich ihres Pulses und bewegen sich zu schnell od ...
mehr dazu
Am laufenden Band
Wer gerne im Sommer läuft oder walkt um sich fit zu halten, möchte dies natürlich auch in den Wintermonaten weiterführen. Die gute Alternative zu Schnee und Matsch ist das Laufband (in den eigenen vier Wänden). Im Gegensatz zum Fitnessstudio oder Ou ...
mehr dazu
Muskeltraining und Stretching ...
... sind kein notwendiges Übel Muskeltraining und Beweglichkeitstraining sind kein lästiges Beiwerk, sondern die notwendige Unterstützung zum Laufen. Die Begriffe Muskeltraining und Körperfettreduktion hängen eng miteinander zusammen. Von entscheide ...
mehr dazu
Der Long-Jog
Das wichtigste Trainingsmittel für Marathon und Halbmarathon ist der Long-Jog. Um einen Marathonlauf und Halbmarathon ohne größere Probleme durchstehen zu können, muss der lange Dauerlauf - als „Long-Jog" unter Laufinsidern bekannt – im Trainingsk ...
mehr dazu
Fit am Tag X
Das richtige Tempo. Für den Erfolg eines Halbmarathon bzw. eines Marathons ist die richtige Planung wichtig. Einfach losrennen und schauen wie es geht, ist nicht sehr sinnvoll. Anbei die wichtigsten Teilzeiten für 95% aller Läufer. KM 1 KM 2 KM 3 KM ...
mehr dazu
10 Tipps zu Essen und Trinken
Essen und Trinken beim Laufen Vortrinken kann man nur bis 45 Minuten vor dem Training. Der letzte Gang auf die Toillette sollte ganz hell, fast durchsichtig wie Wasser sein! Erst bei einer Laufdauer von über 30 Minuten braucht man sich Gedanken über ...
mehr dazu
Co-Pilot am Handgelenk
Neue Hi-Tech-Gefährten zählen nicht nur Minuten, Kilometer, Schritte und Pulsschlag sondern bringen den Läufer via Satellit verlässlich wieder nach Hause, so ihm im Eifer, neue Laufstrecken zu erkunden die Orientierung abhanden gekommen ist. Eine ze ...
mehr dazu
Lassen Sie Ihre Kinder laufen!
Mit den ersten Laufschritten auf dem richtigen Weg Achtung: In Österreich hat sich seit 1985 der Anteil an übergewichtigen Jungen mehr als verdoppelt, der der Mädchen sogar fast verdreifacht. Inzwischen sind ungefähr jeder vierte Bub und jedes dritt ...
mehr dazu
Laufen im Winter
Im Winter einfach etwas gemütlicher oder „relaxed running“ - Nicht nur, dass das „relaxed running“ den Fettstoffwechsel und damit auch die Gesundh eitswerte wie Blutdruck, Cholesterin, u.a. positiv beeinflußt auch das Immunsystem wir sehr moduli ...
mehr dazu
Laufen und Hunde
Laufen im Gelände. Da kann es schon mal passieren, dass sie auf einen Hund treffen. Achtung Hund? Welcher Läufer kennt das mulmige Gefühl nicht, wenn heißt: „ Der tut ja nichts“ Hier ein paar Hinweise für den Umgang zwischen Hund und Läufer. Hunde ...
mehr dazu
Laufprobleme bei der ersten Hitze (so ab 25° C)
Roter Kopf Das Überhitzen und ein roter Kopf ist bei Frauen häufiger, was nicht heisst dass es die Männer nie betrifft. Das liegt oft in der geringeren Wärmeregulation bei Frauen. Frauen müssen schwitzen oft erst lernen. Das heißt, die Haut ist weni ...
mehr dazu
Laufspaß trotz Hitze
Laufen kann auch im Hochsommer eine tolle Sache sein. Gewusst wie: Die SN-Experten Josef Niebauer und Michael Mayrhofer geben wertvolle Tipps. Große Hitze ist nicht unbedingt das ideale Trainingswetter für Läufer. Allerdings spricht nichts dagegen, ...
mehr dazu
Lauftechnik
Richtig Laufen will gelernt sein Laufen ist kinderleicht - von wegen. Bei der scheinbar selbstverständlichsten Sache der Welt, kann man viele Fehler machen. Der perfekte Lauf ist ein leichter, fließender Bewegungsablauf setzt wie in jeder Sportart d ...
mehr dazu
Mountainmania
Bisweilen galten zurückgelegte Kilometer als die wichtigste Maßeinheit, doch immer mehr Läufer zählen beim Berglauf auch die bewältigten Höhenmeter. Das Laufen im groben Gelände, inklusive Gipfel-Sieg begeistert immer mehr Läufer. Wer 500 Höhenmeter ...
mehr dazu
Neu gehen lernen
Barfuß zu gehen, wird von den Medizinern propagiert, um degenerativen Veränderungen der Füße vorzubeugen. Seit einigen Jahren gibt es bei Schuhen Entwicklungen, die dem Barfußgehen nachempfunden sind. Wissenschaftliche Studien belegen die positiven ...
mehr dazu
Rennschuh oder Trainingsschuh?
Füße sind nicht einfach Füße. Sie bestehen zwar alle aus 28 Knochen, fast ebenso vielen Gelenken, 20 Muskeln und 114 Bändern, doch dann hört die Gemeinsamkeit bereits auf. Jeder Fuß ist so einmalig wie der Träger. Grundsätzlich gilt: „Besser straff ...
mehr dazu
Stretching
Passive Dehnung Zeit Zeitpunkt Effekt Risiko Praxis

Passiv-statische Dehnung oder Stretching

1. Gehaltene Dehnung oder Dauerdehnung, 10-60 sec nach Training * * *** auch Stretching klassisch nach Bob Anderson

...

mehr dazu
Tipps für Einsteiger und Fortgeschrittene
Zwischen Lust und Frust 12 Monate hat das Laufjahr. Und genau so viele Tipps hat unser Experte, Mag. Michael Mayrhofer für Sie parat. “Laufen ist die ursprünglichste Bewegungsform des Menschen, darauf sollte man sich besinnen und den Laufstil demen ...
mehr dazu
Winterzeit ist Wartezeit?
Keineswegs. Nach dem Motto „ein fleißiger Frühling ersetzt keinen faulen Winter“ gibt es für Läufer eine Vielzahl von geeigneten Möglichkeiten, auch bei trübstem Winterwetter keine Pause zu machen. So werden die eigenen vier Wände zum Trainings-Ce ...
mehr dazu

Piz Buin Massage Drive-In 2010

Sieger: Zementwerk LEUBE - Projekt

Seminare 2011

BGM im Focus